Der Wunsch ein Nest zu bauen

“Sogar Schimpansen bauen sich Schlafnester”

Bei der Beobachtung der Vögel, die ihr Nest mit meinen Haaren bauten, kam mir die Frage auf, ob wir es noch könnten uns ein Nest, ein Heim zu bauen. Der Wunsch scheitert an der Din-Norm für die Erbauung und der Tatsache, dass es nicht gestattet ist, Naturmaterialien zu nehmen um sich einzufrieden und zu schützen, sind diese nicht zuvor gekauft worden…

 

 

 

 

 

 

 

 

Tränenträger und die Kehrseite des Glücks

Die Serie zum Thema Glück besteht aus acht bestickten Papiertaschentüchern in verschiedenen Sprachen. Deutsch, afrikaans oder niederländisch, norwegisch, “Zigeunersprache”, türkisch, französisch, englisch und kroatisch. Diese stehen stellvertretend für das Wort Glück in allen Sprachen.

Das Taschentuch als Träger für die Tränen – des Glücks sowie des Leids . Als Papiertaschentuch symbolisch für das Schnelle und Wegwerfen in dieser Zeit. So gab es früher ja z.B. Stofftaschentücher mit Monogrammen, in die das eigene Schicksal floss.

Glück ist flüchtig und Teil des Chaos, oder daraus hervorgegangen oder das Gegenteil.

Es sind acht Taschentücher, weil die Zahl selbst Symbol ist. 

Laut Eintrag in der Wikipedia: In der christlichen Zahlensymbolik des Mittelalters ist die Acht die Zahl des glücklichen Anfangs, der Neugeburt, des Neubeginns, der geistigen Wiedergeburt, es ist auch die Zahl der Taufe und der Auferstehung, Symbol des Neuen Bundes und Symbol des Glücks. 

IMG_1775 IMG_1776 IMG_1777

IMG_3037 v1IMG_3041 v1IMG_3039 v1IMG_3029 v1IMG_3035 v1IMG_3031 v1

Heimat = szülöfold = Elternerde

Es handelt sich um eine Platte aus Anröchter Stein in blauer Färbung in der Größe 80 x 40 cm.
Der Anröchter Stein kommt vom Meeresgrund des Urmeeres aus der Oberkreidezeit.

IMG_2133